Anlage

Anlage

Anlage



Farewell III


Informationen
Farbe:
Dunkelbraun
Stockmaß:
173 cm
Geb.-Datum:
2000
Decktaxe:
Pro Portion 400,- EUR
TG-Sperma





Es ist nur wenigen Hengsten vergönnt, Jahr für Jahr in den Schlagzeilen zu sein und sich dabei stetig zu verbessern. Egal in welchem Alter – Farewell III war sportlich immer top. Als Bundeschampion, bester Deckhengst im Nürnberger Burgpokal oder 2011 auf Grand Prix-Niveau im Finale des Championats der deutschen Berufsreiter in Hagen a.T.W. mit Markus Gribbe im Sattel. 15 S-Siege bis Grand Prix Special hat Farewell III aufzuweisen. Er steht bereit, das große Erbe seines im Januar 2012 ausgeschiedenen Großvaters, des epochalen Florestan I, anzutreten. Sein Mutterstamm, der zu den besten Westfalens zählt, brachte auch die Auktionsspitze Licosto und den Jungpferde-Weltmeister Laurentianer und untermauert die züchterische Bedeutung, die diesem großrahmigen Beschäler zukommt: Neben Staatsprämienstuten – 2011 war Donna Bella auf dem Oldenburger Brillantring rangiert – und bereits fünf gekörten Hengsten sind seine ältesten Sportpferde 2011 siebenjährig gewesen. Aus dem überschaubaren ersten Jahrgang des Fidermark-Sohns stammt der hochtalentierte Four Ever, der im Stall Balkenhol bereits Splatziert ist. Überragender Schritt, hohe Rittigkeit und ein tolles Interieur zählen zu den Visitenkarten in der Vererbung des Farewell III. Wie hoch diese Qualitäten einzuschätzen sind, beweist die internationale Nachfrage nach diesem Grand Prix-Sieger.

Anerkannt für Oldenburg, Hannover, Westfalen, Rheinland, Mecklenburg-Vorpommern und alle südd. Verbände.


Abstammung
Fidermark
Florestan I
Fidelio
St.Pr.St. Raute
Watonga
Werther
St.Pr.St. Elfe
St.Pr.St. Riga
Rosenkavalier
Romadour II
St.Pr.St. Diva
St.Pr.St. Anastasia
Apart
Farah



P  R  O  S  P  E  K  T    |     P  A  R  T  N  E  R    |     A  G  B    |     I  M  P  R  E  S  S  U  M